Nackte fraus mit implantaten damon sex

Wer weiß, ob die in fünf Jahren noch zu gebrauchen ist. Zugegebenermaßen hätte ich große Lust gehabt die kleine Sau zu vögeln, das aber nicht unbedingt im Beisein von Idriss. Das Mädchen mit den langen schwarzen Haaren und dem liebevoll, zarten Gesicht war tatsächlich mit außergewöhnlich weiblichen Attributen gesegnet. Die plötzliche Aufmerksamkeit, schien Anja sichtlich zu erschrecken. Ich nickte Idriss.

Ging sie überraschend doch auf meine Frage ein. Mit einem kurzen Lächeln schien sie mein Wohlwollen für sich gewinnen zu wollen, obgleich sie zweifelsohne nur Verachtung für mich empfand. Antwortete sie gehorsam, während ich weiter durch das Gitter an ihren Brüsten fummelte. Der schmeckt schön nach Arschloch. Ich glitt mit meinem Daumen durch ihre Poritze, bis ich direkt auf ihrem After war. Vielleicht kriege ich die kleine Schlampe ja heute verkauft. Natürlich war sie hier wochenlang unter erniedrigensten Bedingungen abgerichtet worden, jetzt da sie hier ihren neuen Eigentümern vorgeführt wurde, schien sie zu merken wie viel Würde sie verloren hatte. Bis auf ein Paar schwarzer hochhackiger Pumps, war das wohl etwa zwanzig oder einundzwanzig Jahre alte Mädchen, mit welligen schulterlangen, leicht rötlich blonden Haaren völlig nackt.

 Was ist mit Dir? Sie stöhnte kurz auf und schüttelte dann energisch den Kopf. Sie nahm Idriss die Kettenleine von Anja ab und deutete auch mir an, ihr die Kette mit Cayenne zu geben. Alice schüttelte panisch den Kopf und rückte dann unverzüglich zwischen Mandys kniende Schenkel, um der blonden Nutte die Möse zu lecken. Schlaampen jetzt wieder bereit für Aaarschfiiek!

Genoss Idriss seinen eigenen perversen Gedanken und grinste dabei zufrieden. Sie war Verkäuferin und lebte in Prag. Francesca, falls es Dir entgangen sein sollte, aber ich will diese kleinen Schlampen verkaufen. Ein großer alter Kamin war auf der einen Seite eingebaut und gab dem ganzen Zimmer zu seiner Größe und Helligkeit noch etwas Herrschaftliches. Es war ihre Nervosität zu spüren. Desillusioniert ließ die junge Sklavin die Dinge über sich ergehen. Wies Idriss das Mädchen. So Mäuschen, und Du presst nun die ganze Sahne, die ich Dir in Deinen Nuttenarsch gespritzt habe raus, damit die alte Sau was zu Fressen hat. Vier der Mädchen, ich erkannte Emily, Mira, Alice, die rothaarige Stewardess mit den schönen prallen Titten und die lange blonde Teena wieder, die dort gerade sichtlich beschämt ihre Notdurft verrichteten.

Die kannst Du mir morgen vorbeibringen. Ich hätte da noch eine Ration. Mach schön die Beine breit, Du Dreckstück! Als sei all das nicht genug, als würde es nicht schon hart genug sein, ihr jedwedes Recht auf Selbstbestimmung geraubt zu haben, nun musste sie es erdulden angepisst zu werden, musste ihren Mund öffnen, um sich dort hinein pissen zu lassen. Es sah aus, als würde er die junge Sklavin nun gnadenlos züchtigen. Wirklich hübsch und offenbar auch schon recht gut abgerichtet. Das alte Luder stöhnte und jaulte, während ihre dicken Titten unter ihrem Oberkörper bei jedem Stoß, den sie empfing, vor und zurückschnellten. Idriss lachte zufrieden und packte dabei in die rotblonden Haare der jungen Frau, um dabei ihren Kopf etwas nach hinten zu ziehen, so dass ich ihr ins Gesicht blicken konnte. An dem Stahlring, den sie um den Hals trug hing mittig eine Kettenleine herunter, die nun, während sie aufrecht kniete, genau zwischen ihren wohlgeformten, festen Brüsten nach unten baumelte. Das mag Dein Problem sein, Du Schlampe!

Bettelte die junge Hure, als sie die Eichel an ihrem Anus spürte. Du darfst nicht vergessen, das sind ja alles Frauen, die bis vor kurzem noch in Freiheit lebten. Die süße Maus mit den schulterlangen blonden Haaren wirkte wie die Unschuld vom Lande und sah nervös, fast ängstlich zu mir auf, als ich vor ihre Box trat. Das ist wirklich eine schöne kleine Mistfotze, Idriss! Ich bitte Dich, die war Friseurin. Danach wird diese Gruppe zur Reinigung des Arschlochs weitergeleitet.

Offenbar musste er erst noch den Analhaken von der Käfigdecke lösen, so dass die Sklavin überhaupt aus der Box steigen konnte. Ich also ich also ich werde hier ja jeden Tag in den Arsch gefickt. Aber die Fotzen müssen verstehen, dass sie nichts als Ware sind. Du billige Nutte wirst lernen müssen, Deine Fresse zu halten. Wow, was hat die für große Schamlippen! Ehe Alice sich versah, hatte er ihr den Stock, den er die ganze Zeit schon bei sich trug, einmal quer über ihre prall nach vorne baumelnden Titten geschlagen. Super gepflegt und alles echt. Ihre prallen Brüste und diese außergewöhnlich langen Schamlippen brachten sie nahezu zwangsläufig in die Zielgruppe der Sklavinnenjäger, die die Nachfrage einer mit perversesten Phantasien bestückten Kundschaft zu befriedigen hatte. Meldete sich Ramon.

Bettelte das blonde Tittenluder. Hände auf den Arsch und Füße zusammen! Die Strafe wird hier so ausgeführt, wie ich es angeordnet habe. Ich bin ja schon. Während Marc Nicole nach wie vor unerbittlich hart rannahm, musste auch Anja weiter ihren Hintern für Ramon hinhalten, der seinen dicken Schwanz ohne Unterlass tief in die alte Sklavenhure hineinstieß.

Sie müssen mit ihrem vorigen Leben völlig abschließen und sich möglichst schnell nur noch als Nutzobjekt verstehen. Sagte sie leise und unsicher. Aber da sieht man was dann passiert. Na klar interessiert mich das. Ich will die mal testen. Ihr zartes Gesicht mit den hohen Wangenknochen besaß eine natürliche Schönheit. Ich griff ungeniert durch das Gitter und tastete prüfend die Brüste der jungen Sklavin, die in der Tat zwei richtig schöne griffige Dinger besaß, die meine Hand gut ausfüllten. Das ist ja ein schönes Stück hier.

Uns wird schon noch was einfallen. Der bleibt schön in Deinem Arsch. Flehte sie wie von Sinnen und präsentierte mir dabei willig ihren Hintern, den sie mit ihren Händen weit spreizte. Wieder und wieder stieß ich ihr den Dildo in den heißen Arsch und penetrierte dabei mit der Hand ihre Muschi. Auf ihrem altmodischen Sofa besorgt er es ihr nach Strich und Faden und dann beommt sie noch einen Cumshot ins Gesicht, quasi als Leckerli danach. Bitte verzeihen Sie, Herr. Da geht unser kleines Fickhäschen richtig bei. Tomas verfolgte interessiert wie seine beiden Freunde die junge Sklavin fickten.

Reicht es nicht, dass Ihr und ständig fickt? Meinte er abschätzend, ehe er leicht genervt auf die Uhr schaute. Sie sah einfach nuttiger aus, als noch zuvor, als sie sich komplett nackt auf dem Präsentationspodest im Waschraum zu zeigen hatte. Klasse B sind dann die 23 bis 27jährigen. Ich blickte zu Idriss, der nur kopfschüttelnd abwinkte. Meinte er, bevor er grinsend über sie stieg, so dass sie zwischen seinen Beinen kniete. Und die lässt sie sich auch schön rein ficken. Wir standen immer noch im Bereich der Tür, durch die wir gerade gekommen waren, als Idriss auf die seitlichen Fronten der Regale zeigte, die ihrerseits mit großen Tafeln beschriftet waren. Das ist dann wohl Ria, oder? Mit ihren Händen hielt sie ihre Pobacken, so dass ihre rot lackierten Fingernägel fast sternförmig auf ihren After zuliefen. Idriss sah mich kopfschüttelnd. Konstatierte Tomas, während sein Schwanz tief in Nicoles Arschloch steckte und ihm dabei von Anja die Eier geleckt wurden. Es war ihr makelloser, hocherotischer Körper, der mich dann jedoch schnell den kurzen Anfall von Mitleid vergessen ließ. Leck ihr die Rosette, Du Miststück! Die Gesichter der jungen Frauen reflektierten Unsicherheit und Angst zugleich. Da ihr die Hände auf den Rücken gefesselt waren, konnte sie höchstens nach dem Haken greifen, den man ihr in den Hintern geschoben hatte, jedoch saß auch der straff und tief in ihrem Arschloch. Was fällt Euch ein, hier ungefragt das Wort zu erheben, Ihr Drecksäue! Inzest von der allerbesten Güte.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre e-mail-adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche felder sind markiert *